Altpolder mit Photovoltaikanlage

Bei dem Altpolder handelt es sich um eine Altanlage ohne Basisabdichtung, die als Deponie der Klasse II einzustufen ist. Die Entwicklung des jetzigen Deponiekörpers erfolgte durch Umlagerung der seit 1969 am Standort abgelagerten Altabfälle und Einbau weiterer bis 1993 abgelieferter Abfälle- vorrangig Bauschutt, Hausmüll und industrielle Abprodukte. Insgesamt wurden ca. 1,17 Mio m³ Abfälle abgelagert.

Zum 31.12.1993 wurde der ca. 8,0 Hektar große Altpolder der Deponie Nentzelsrode geschlossen und im Jahr 2004 rekultiviert. Der Deponiekörper hat eine Bestandshöhe von 314,50 m NN.

Auf der Südseite des rekultivierten Altpolders der Deponie Nentzelsrode wurde im Jahr 2005 durch die Stadtwerke Nordhausen Stadtwirtschaft eine Photovoltaikanlage errichtet. Insgesamt 6708 Einzelmodule sind zu einer 8.757,3 m² Modulfläche zusammengefügt. Die Anlageverfügt über eine Jahresleistung von 850.000 kWh, das entspricht einer Stromerzeugung für ca. 300  4-Personen-Haushalte.

Erstellt durch ATURIS.