Ablagerungsflächen (Polder)

Polder 5
Polder 6

Der Landkreis Nordhausen betreibt auf dem Abfallwirtschaftszentrum Nentzelsrode eine Deponie der Deponieklasse II. Mit der Bewirtschaftung ist die Firma REMONDIS GmbH & Co.KG beauftragt.

Gemäß Planfeststellungsbeschluss vom 20.07.1993 wurde vom Landkreis Nordhausen eine basisgedichtete Deponie mit einer zugelassenen Ablagerungsfläche von ca. 10,3 ha und einer Ablagerungskapazität von ca. 1,4 Mio. m³ errichtet. Aufgrund des derzeitigen Deponievolumens können Abfälle voraussichtlich bis ca. 2039 abgelagert werden.

Die Polder sind mit einer Basisabdichtung nach TASi versehen und verfügen über eine Sickerwasser- und Deponiegasfassung. Die vollständige Sickerwasserfassung und Ableitung erfolgt über, auf der Basisdichtung angeordnete, Sickerwasserdrainageleitungen und Kontroll- und Umlenkschächte zur Sickerwasserbehandlungsanlage. Das Deponiegas wird über zwei Gassammelstationen einem BHKW zugeführt und dort zur Stromerzeugung verwendet.

Die zur Ablagerung auf der Deponie zugelassenen Abfälle sind im Positivkatalog der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Anlieferung und gemeinwohlverträgliche Beseitigung von Abfällen auf dem Abfallwirtschaftszentrum Nentzelsrode des Landkreises Nordhausen (Gebührensatzung Abfallwirtschaftszentrum – GSAWZ) aufgeführt.

Erstellt durch ATURIS.