Deponieentgasung Nentzelsrode

Die kontinuierliche Deponieentgasung ist die vordringliche Aufgabe während der Betriebsphase und in der Nachsorgephase der Kreisabfalldeponie Nentzelsrode. Mit der Entgasung werden unkontrollierte Methanemissionen vermieden, die zur Aufheizung der Erdatmosphäre führen. Wirtschaftlich wird das Deponiegas als Energieträger genutzt und damit fossile Energieträger geschont. Der erzeugte Strom und die Wärme werden vorrangig für den Betrieb der eigenen Anlagen genutzt. Überschüssige Energie wird gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in das öffentliche Netz eingespeist.

Die Südharzwerke Nordhausen – Entsorgungsgesellschaft mbH betreibt auf der Kreisabfalldeponie Nentzelsrode ein Blockheizkraftwerk zur Verwertung des im Deponiekörpers anfallenden Methangases. Auftraggeber ist der Landkreis Nordhausen. 

Weitere Fragen beantwortet Ihnen Jeanette Arndt unter Tel.: 03631 639-163.

Kennzahlen

Agregattyp:

et 252 BG - MAN
Typ: MAN E 2848 LE 322
Leistung elektrisch:  252 kW
Leistung thermisch: 326 kW
Gesamtfeuerungsleistung:  657 kW
Wirkungsgrad elektrisch: 38,36%
Wirkungsgrad thermisch: 49,62%
Stromkennzahl: 0,77
Erstellt durch ATURIS.