Abfallentsorgungsgebühren

Für Gewerbetreibende


Dazu zählen Gewerbe- und Industriebetriebe, Schulen, Einrichtungen, Arztpraxen, Büros, Anwaltskanzleien u.ä.. Wenn sich etwas an Ihrer bisherigen Nutzung ändert, zum Beispiel der Behälterbedarf zu- oder abnimmt oder wenn Sie ein Grundstück erwerben oder verkaufen, teilen Sie uns dies bitte unverzüglich schriftlich mit. Im Internet finden Sie dafür ein Formular.

 

Wie setzen sich die Gebühren zusammen?

1. Grundgebühr:

Behältergröße

Restabfallbehälter

Bioabfallbehälter

60 l

39,60 €

32,40 €

120 l

79,20 €

64,80 €

240 l

158,40 €

129,60 €

1.100 l

726,00 €

------- €

wird verwendet für: Einsammeln und Befördern der Rest- und Bioabfälle gemäß Entsorgungskalender, Papierentsorgung, Reinigung der Bioabfallbehälter, Betrieb der kommunalen Sammelstelle für Elektro- und Elektronikschrott, Verwaltungskosten

 

2. Behältergebühr (je Restabfall- und Bioabfallbehälter):

60-Liter- Behälter à 5,40 Euro pro Jahr

120-Liter- Behälter à 5,28 Euro pro Jahr

240-Liter -Behälter à 6,96 Euro pro Jahr

1.100-Liter -Behälter à 46,68 Euro pro Jahr

wird verwendet für: Bereitstellen der Abfallbehälter, Tausch defekter Abfallbehälter, Ausrüstung der Behälter mit elektronischem Erfassungssystem

 

3. Abfuhrgebühr (beträgt für):

1 Liter Restabfall = 0,04 Euro, 1 Liter Bioabfall = 0,03 Euro

Behältergröße

Restabfallbehälter

Bioabfallbehälter

60 l

2,40 Euro

1,80 Euro

120 l

4,80 Euro

3,60 Euro

240 l

9,60 Euro

7,20 Euro

1.100 l

44,00 Euro

------- Euro

wird verwendet für: Entsorgen bzw. Verwerten der Abfälle

Bei außerplanmäßigem Behälterbedarf (Zusatzentsorgung oder Sonderentsorgung) wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung im Landratsamt oder nutzen Sie unsere Formulare im Internet.

Erstellt durch ATURIS.